Donnerstag, 15. März 2018

Verspäteter Gartenstart 2018 - Mein Garten Mitte März

Es ist jetzt also Mitte März 2018. Das Gartenjahr beginnt diesmal wirklich spät. Nach ein paar schönen Tagen kehrt ab morgen für eine Woche voraussichtlich der Winter in aller Härte, aber ohne Schnee, zurück. 

Heute habe ich den sonnigen Frühlingstag dazu genutzt, wieder einiges rückgängig zu machen. 

Kübel aus dem Gewächshaus kamen zurück in den Überwinterungsraum. Im Gewächshaus wird es bei den -9°C die Nächte, die vorhergesagt sind, auch recht frostig. Da riskiere ich lieber nichts. 

Ein paar Saatschalen vom Wochenende habe ich auch vom Gewächshaus in den Hüttenzauber, wo es frostfrei bleibt. 

Dafür sind die Jungpflanzen an Lauch, Salat und Zwiebeln aus dem Hüttenzauber in den Vorraum beim Haus gewandert. 

In die Washingtonia habe ich wieder das Thermostat und den zweiten Heizstab eingebaut. Dort werden wieder Grablichter zusätzlich rein gestellt. Und ich dachte, das wäre für diese Saison überstanden. Aber Dauerfrost und fast 10 Grad Kälte die Nächte machen erneute Vorbereitungen abermals notwendig. 

Nach dieser Kälteperiode wird es dann doch vielleicht dauerhaft wärmer? Dann ist schon bald Ostern und wieder keine Gartenarbeit möglich. Also wird es dieses Jahr tatsächlich April, bis ich mit dem Gemüsegarten anfange. Das ist echt spät!

Immerhin habe ich heute wenigstens ein klein wenig vorbereitet. Ich habe die Saatkartoffeln heraus gesucht und heller gelegt. Im April können die normalerweise ins Beet. Also wenn das Beet irgendwann mal vorbereitet ist. 

Hier noch ein paar Eindrücke aus dem aktuellen  Stand der Dinge im Garten:

Heute morgen war Reif und die Morgensonne kündigte einen schönen Frühlingstag an. 




Die Blumenwiese im Vorgarten entwickelt sich auch langsam. Schneeglöckchen und Krokus blühen. Jetzt treiben ganz stark die Narzissen und auch die Wildtulpen, die ich im Herbst steckte. 




Jetzt, wo noch kein Laub vorhanden ist sieht man die vielen Flechten in den Sträuchern.




Oder wie romantisch überall der Efeu hoch wächst. Und dann von mir wieder im Zaum gehalten werden muss, was weniger romantisch ist. 




Im Gewächshaus, in meiner Schale, blühen jetzt schon die Krokusse. Die gleichen habe ich in die Blumenwiese auch gesteckt. Aber da ist kein lila-weiß-gestreifter Krokus zu sehen.




Und damit hätte ich jetzt auch nicht gerechnet. Der Bärlauch treibt schon!  Da ist er echt der erste dieses Jahr, der sich so weit raus traut. 



Aber ansonsten. Naja, seht selbst, das ist also  mein Gemüsegarten, wie er jetzt im Moment aussieht...



Oh da ist noch was. Der Knoblauch traut sich ebenfalls bereits aus dem Boden.



Die Beerensträucher. 




Ein paar meiner Saatkartoffeln. 


So, nun warten wir also gemeinsam auf das Ende der Kältewelle, die ab morgen Abend bei uns sein wird. Mal sehen, wann es weiter geht im Garten. Oder sollte man besser sagen, wann es los geht? 

Ich hätte jedenfalls langsam Lust auf farbenfrohere Bilder von bunten Blüten und viel frischem Grün. 


Kommentare:

  1. Hallo lieber Achim,
    ach es ist einfach bitter hier - es hat heute morgen angefangen zu schneien und bis jetzt nicht wieder aufgehört - alles ist dick zugedeckt mit Schnee. Die Krokusse, Tulpenspitzen, Osterglockenspitzen, Schneeglöckchen, Winterlinge alles ist unter einer weißen Decke verschwunden. Kann doch nicht sein, oder?
    Hoffentlich ist das nun bald Geschichte. Deine grüne Wiese sieht ja auch jetzt schon ganz zauberhaft aus und wenn das erst wieder alles blüht! Bestimmt pünktlich zu Ostern.
    Dein Bärlauch ist ja schon weit! Meiner ist noch ganz winzig. Aber bald gibts wieder leckere Quarkstulle mit Bärlauch. Es wird schon bestimmt bald losgehen. Da darf man wohl einfach nicht ungeduldig sein :-)
    Ganz viele liebe Grüße und
    einen schönen Abend noch
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Urte, du hast es gut, wenn bei euch Schnee liegt. Der schützt die Pflanzen und den Boden, dann friert es auch nicht so weit rein in den Boden. Bei uns liegt keiner, wird auch keiner kommen, aber 9 Grad Kälte, und ich war froh dass der Boden endlich aufgetaut ist. Ich denke aber auch, daß es nach der Kälte besser wird und der Frühling kommt. Habe heute von einer Mitarbeiterin schon ein Säckchen frischen Bärlauchs aus dem Wald bekommen. Wie das duftet!!!! Muß morgen gleich was draus machen. Wünsche schönes Wochenende und halte durch es ist in Sichtweite das Frühjahr. Liebe Grüße Achim

      Löschen


Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches (Absenden eines Kommentares)
1. erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.
Nähere Informatation zur Datenschutzerklärung, Impressum und Disclaimer findest du unten links im Fenster oder oben bei der Seitenübersicht. Einfach anklicken.

2. stimmst du zu, dass deine Angaben aus dem Kommentarformular zur Beantwortung
deiner Nachricht erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach
abgeschlossener Bearbeitung auf Anfrage gelöscht. Hinweis: du kannst deine
Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an achimwenk@gmail.com widerrufen.