Samstag, 14. Januar 2017

Endlich einmal ein normaler Januar - bis jetzt

Na das Jahr beginnt doch schon einmal recht passabel. Es ist kalt und hat - zum Teil knackigen - Frost. Und seit Jahren einmal wieder über mehrere Tage richtig Schnee, der sogar mehr wird.


wieder Neuschnee über Nacht (c) by Joachim Wenk
wieder Neuschnee über Nacht (c) by Joachim Wenk

Ja es ist Winter, richtig Winter und das ist schön und beruhigend finde ich. Ich  habe auch schon zu dieser Zeit mit dünner Jacke im Garten Unkraut im Staudenbeet gerupft. Gut, dass ich mir so etwas im Tagebuch notiere. Da käme ich sonst doch nie drauf. Also vielleicht wird dieses Jahr ein ganz normales Gartenjahr. Ich bin fast  schon guter Dinge, nachdem es gut startet.

So kann ich mich aber erst noch eine Weile meiner Winterruhe, die auch nach dem Abräumen eines Teils der Weihnachtsdekoration noch immer anhält, widmen.

Naja Ruhe ist vielleicht etwas anderes. Die Wege waren so schön frei geräumt und heute morgen, wie ihr oben seht, sieht man nichts mehr. Also vom Weg jedenfalls. Nach dem Frühstück sind wir raus und haben wieder klar Schiff gemacht.

Dann kam der nächste Schneesturm und wieder sind die Wege weiß.

alle paar Stunden ein Schneesturm, das ist Janaur (c) by Joachim Wenk
alle paar Stunden ein Schneesturm, das ist Janaur (c) by Joachim Wenk

alle paar Stunden ein Schneesturm, das ist Januar (c) by Joachim Wenk
alle paar Stunden ein Schneesturm, das ist Januar (c) by Joachim Wenk


Wenn nicht gerade Schneesturm herrscht, hat dieser jetzt ganz reinlich, sauber und aufgeräumt wirkende Garten viel Schönes. Man sieht nicht das ganze Laub, das der Orkan der letzten Tage wieder durch den Garten gefegt hat. Die nicht abgeschnittenen und abgestorbenen Stauden sind alle unsichtbar. Unkraut in den Fugen, wie weggeblasen. Alles sauber und aufgeräumt. Toll.

alles ordentlich zugedeckt mit weißem Pulver (c) by Joachim Wenk
alles ordentlich zugedeckt mit weißem Pulver (c) by Joachim Wenk


der Hausbaum im Schnee (c) by Joachim Wenk
der Hausbaum im Schnee (c) by Joachim Wenk


Da strahlt nicht nur der Schneemann, sondern auch mein zwar ordnungsliebendes aber doch wieder arbeitsscheues Gärtnerherz.

(c) by Joachim Wenk
blind vor Schnee... (c) by Joachim Wenk


Schließlich wird aber auch die schönste Winterruhe einmal vorüber sein und mich ergreift dann wieder der Tatendrang.

Hier wird sie bald vorüber sein, die Ruhe. Wenn jetzt die Kälte- und Winterwelle vorüber ist, denke ich an erste Aussaaten von Salat, Radies oder Portulak. Letztes Jahr machte ich das bereits im Januar, weil das Wetter es  zugelassen hatte. Das war, wegen Lichtmangel, schon ein wenig früh.

 Gewächshaus im Schnee (c) by Joachim Wenk
 Gewächshaus im Schnee (c) by Joachim Wenk


Heute habe ich denn mal im Katalog geblättert und meine Saatkartoffeln für März vorbestellt. Es wird ein spannendes Kartoffeljahr. Zum ersten mal werde ich sie im neuen Weihergarten anbauen. Letztes Jahr bekam ich ihn ja zu spät im Jahr. Sorge macht mir das viele hartnäckige Unkraut da unten. Aber ich brauche den Platz, mein Gemüsegarten ist, wegen dem Walnußbaum, einfach zu klein. Im Weihergarten die Erde ist besser als bei mir oben. Also starte ich dieses Jahr den Kartoffelanbau dort. Hoffentlich ernte ich etwas. Vor 5 Jahren baute ich das erste mal hier im Garten die Kartoffeln an. Da war damals auch alles neu für mich, weil ich zuvor ja wo anders gartelte. So wird es nie langweilig. Immer ändert sich etwas, auch wenn man meint, jetzt ist alles fertig und geregelt. Beinahe schon fasziniert mich das ewige Wechselspiel, daß immer wieder doch noch etwas neu und anders sein kann.

Rotlichtmillieu im Heizungskeller (c) by Joachim Wenk
Rotlichtmillieu im Heizungskeller (c) by Joachim Wenk

keimender Sommerlauch unter der Pflanzenleuchte (c) by Joachim Wenk
keimender Sommerlauch unter der Pflanzenleuchte (c) by Joachim Wenk


Neu ist jedenfalls auch meine LED Pflanzenleuchte. In wenigen Wochen wird mit der Aussaat von Chili und vor allem Paprika begonnen. Da fehlt es immer noch an Licht und bei mir an Plätzen auf der Fensterbank. Die Pflanzen werden daher immer schwächlich und vergeilen leicht. Vielleicht hilft ihnen das Mega-Pink ja, kräftiger zu werden. Heftig ist diese Beleuchtung allemal. Jetzt teste ich doch glatt mal am Sommerlauch, der laut Katalog und Gartenbuch, bereits im Dezember oder Januar gesät werden muß. Es stimmt schon, er braucht lange in der Kinderstube und ich fragte mich, wie man zur Pflanzzeit dann schon so große Pflanzen haben kann. Ob das Pink ihnen hilft? Ich kann das Versuchen und testen einfach nicht lassen. Wenn sie doch nichts werden, sähe ich einfach später noch mal aus und habe dann eben ein paar Wochen später erst den erntereifen Lauch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen