Mittwoch, 31. August 2016

Herbstaroma im Hopfenblütensalz

Zur Zeit blüht er noch draussen in der Natur oder bei mir im Garten, der Hopfen. Leider habe ich für die vielen Blüten keine Verwendung, da ich noch nicht selbst Bier brauen. Ein wenig in den Kräutertee, Essenz für ruhigen Schlaf und das Hopfenblütensalz sind meine einzigen Hopfenprodukte.

Zutaten für Hopfenblütensalz (c) Joachim Wenk
Zutaten für Hopfenblütensalz (c) Joachim Wenk

Ein paar wenige Hopfenblütensalz mit Salz im Mixer zerkleinern und fertig. Die Blüten im Bild reichten für 80 Gramm Salz, eher noch mehr. Das Aroma ist sehr intensiv. Ich beginne immer mit wenig Salz und Mixe das. Dann Fülle ich so lange Salz drauf, bis mir die Konzentration , also der Geschmack gefällt.


Hopfenblütensalz (c) Joachim Wenk
 Hopfenblütensalz (c) Joachim Wenk

die Farbe gefällt mir immer und das sehr eigene Aroma. Menschen, die Bitterstoffe ablehnen, brauchen das Salz erst gar nicht herstellen. Ansonsten wie ich heute Morgen frisch zubereitet auf das Frühstück sei, oder aufs Butterbrot,zum Frischkäse,Salat oder in die Rohkost. Vorsichtig Dosieren und nicht zum Kochen nehmen.

Wer experimentierfreudig ist, sollte es mal probieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen