Donnerstag, 10. Dezember 2015

ruhiges Genießen im Winter-Garten

Heute Nacht war es recht frisch draußen und sehr nebelig. Der Nebel verschwand erst am Vormittag. So hatte ich genug Zeit noch ein paar Fotos zu machen.

Ich finde sie sehr schön. Zwar ein anderes Schön, als die Fotos, die ich im Mai oder Juni mache, aber doch schön. Und abermals begeistert mich die Tatsache, daß ich sie schön finde. Sehr bescheiden im Vergleich zu den Blütenexplosionen  und Farbbomben im Frühsommer. Aber in der aktuellen Jahreszeit sind wohl auch meine Hormone oder Gefühle oder Empfindungen anders.

Und je länger ich hier für meinen Blog fotografiere und berichte, desto feiner wird meine Wahrnehmung und mein Bewußtsein für Momente. Es ist herrlich, so mit den Jahreszeiten zu leben und jede in ihrer ganz eigenen Charakteristik wahr zu nehmen.

Vielleicht darum sehne ich mich jetzt auch wirklich noch nicht nach Frühjahr. Es bleibt ja noch eine Weile trist, grau und nass. Dann kommt die Kälte und vielleicht der weiße Schnee. Und wenn da dann alles von mir erlebt wurde, wahrgenommen ist, dann - und erst dann, so weiß ich, kommt die Sehnsucht nach dem neuen Wachstum, nach Licht und Sonne und neuen Blumen.

Bis dahin erfreue ich mich an den Blüten, die noch da sind. Irgenwie ja auch ein Lohn der gärtnerischen Arbeiten das Jahr über. Jetzt kann man sich daran freuen, ohne gleichzeitig schon wieder aktiv werden zu müssen. Ein passives Genießen. Einfach schön.

rote Rose mit Rauhreif (c) by Joachim Wenk
kleine rote Rose aus einem Geburtstagsgeschenk-Topf

Austinrose Golden Celebration (c) by Joachim Wenk
Austinrose  Golden Celebration

Austinrose Golden Celebration (c) by Joachim Wenk
Austinrose Golden Celebration 


Löwenmäulchen (c) by Joachim Wenk
Löwenmäulchen
Der Winter kann sogar interessante Formen ins Wasser zaubern.

bizarre Eismuster auf dem Seerosenbecken (c) by Joachim Wenk
bizarre Muster auf dem Seerosenbecken


Und darum lohnt es sich, im Herbst nicht alles Verblühte gleich bodeneben ab zu schneiden. Ich lasse es einfach stehen und habe damit auch gleich noch etwas Struktur und Höhe im Staudenbeet. Ansonsten wäre ja nur noch eine ebene Fläche im Garten.

Samenstände vom patagonischen Eisenkraut (c) by Joachim Wenk
Samenstände vom patagonischen Eisenkraut

Eibischzweige (c) by Joachim Wenk
Zweige vom Eibisch

Samenstände vom Brandkraut (c) by Joachim Wenk
Samenstände vom  Brandkraut


Samenstände der Bergwaldrebe (c) by Joachim Wenk
Samenstände der Bergwaldrebe

Schneebeeren (c) by Joachim Wenk
Schneebeeren
Besonders schön überziehen sich behaarte Blätter mit dem Rauhreif.

Blatt mit Rauhreif vom Muskatellersalbei (c) by Joachim Wenk
Blatt vom Muskatellersalbei

Blätter vom Brandkraut mit Rauhreif (c) by Joachim Wenk
Blätter vom Brandkraut
Oder eben hubbelig - gewölbte Blätter. Aalglatt ist eben auch hier weniger interessant.

Rosenkohl mit Rauhreif (c) by Joachim Wenk
Rosenkohl


 (c) by Joachim Wenk
der bunte Vogel bewacht meine Regenmesser

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen