Freitag, 14. November 2014

Soll ich mich jetzt ärgern oder eher freuen?

Soll ich mich jetzt ärgern oder oder eher freuen?

Im Frühling und Sommer habe ich so unendlich viel im Garten zu tun. Gartenarbeit ist dann meine einzige Beschäftigung (neben dem Beruf versteht sich) und schließlich auch meine Leidenschaft. Ich mache dann nichts anderes und kann anfallende andere Dinge und Termine auch gut herumschieben oder verschieben, um mich für den Garten frei zu schaufeln.

Jetzt im November scheint es gerade anders herum zu sein. Zur Gartenarbeit komme ich kaum noch. Irgendwie ist immer etwas anderes. Komisch  - das war doch im Sommer nicht!

Also was meint ihr, sollte man da eher traurig sein, weil man nicht mehr viel im Garten ist? Oder ist es eher erfreulich, wie sich so manches im Leben einfach selber löst. So zum Beispiel, daß ich sich jetzt, da es ohnehin eher ungemütlich ist, und weniger Arbeit anfällt, diese zu erledigenden Dinge zeigen und nicht damals im Sommer?

Ich glaube, ich freue mich insgeheim ein wenig, daß sich die Dinge oft selbst regeln und organisieren. Und dass wir uns einfach den Dingen so hingeben können, wie sie kommen. Man muß nicht immer alles in der Hand haben und organisieren und bestimmen. Ja, oft ist es auch einfach leichter, sich dem Strom hinzugeben und mitzuschwimmen, wo man den Strom selbst garnicht ändern könnte.

Ich habe auch einmal einen Satz gelesen, der mich sehr beeindruckt und geprägt hat. Ich habe da so einiges von mir wieder erkannt.

"Den Willigen führt das Schicksal, den Unwilligen zerrt es!"
Ich jedenfalls, lasse mich seither lieber führen. Gezerrt hat es genug in meinem Leben.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und freue mich auf Samstag. Da werden wir, wenn alles klappt, draußen sein und einen Karpfenweiher abfischen.

Ich werde davon berichten.

Bis dahin hinterlasse ich für heute nur noch ein paar herbstliche  Eindrücke vom Garten.

Flockenblume und Herbstanemone (c) by Joachim Wenk
unermüdliche Flockenblume
und Herbstanemone

Karpfenbecken (c) by Joachim Wenk
das Karpfenbecken
hinterm Haus

Karpfenbecken (c) by Joachim Wenk
Karpfenbecken ist vorbereitet 

Panorama Gemüsegarten im November (c) by Joachim Wenk
Panorama Gemüsegarten im November

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen