Donnerstag, 17. April 2014

Kein guter Tag zum Gärtnern - oder: wie blöd muß man eigentlich sein, daß man.....

Na schön, das hier ist schließlich als Tagebuch gedacht. Und in ein Tagebuch schreibt man eben nicht nur die schönen Dinge. Auch das dumme Zeugs was einem so widerfährt kommt in das Tagebuch.

Heute also Dummes Zeugs.

Ich bin erst nachmittags dann noch in den Garten gegangen, weil zwar die Sonne herrlich scheint, es aber die ganze Zeit windig und echt kalt war.

Ich habe Tagetes, Zinnien und  Levkojen gesät, wieder Unkraut gerupft und, damit der Garten zu Ostern schön ist, auch mit der Motorsense den Hügel beim Tor gemäht, daß die  Rosen und Kletterhortensie gut wachsen können. Dann noch ein wenig die Kanten gemäht und im Gemüsegarten das hohe Gras am Zaun beim Eingang weggemäht.

Und jetzt kommts.

Bei dieser Schönheitsaktion kam ich zu nahe an meine wunderschön treibende, vor wenigen Wochen gepflanzte schwarze Himbeere.

Ab war er, der eine vorhanden Trieb.

Mein Gott habe ich mich geärgert. Jeden Tag beim Rein- und Rausgehen in und aus dem Gemüsegarten habe ich sie angeschaut und mich daran gefreut, wie schön sie schon wächst, obwohl gerade erst gepflanzt. Hätte ich sie nicht abgemäht, hätte ich bereits dieses Jahr die ersten Beeren in Schwarz probieren können. Sie wird wieder treiben denke ich. Es kommt ganz unten an der Erde schon wieder ein neuer Trieb aus dem Untergrund. Aber das schmeißt sie ganz schön zurück und tragen wird sie wohl dieses Jahr nichts mehr. So ein ärgerliches Missgeschick!

Jetzt ist erst einmal Pause im Garten. Morgen an Karfreitag ist Gartenpause. Mal sehen wie das Wetter Sonntag und Montag ist. Und wie stark der Frost heute Nacht wird. Letzte Nacht war Bodenfrost und Rauhreif,  heute Nacht sollen -4°C kommen. Das ist 'ne Menge.

Bis dahin verabschiede ich mich mit zwei schönen Fotos vom heutigen Tag und wünsche euch allen ein frohes, gesundes und ruhiges Osterfest (mit schönen Stunden im Garten).

erste Erdbeerblüten (c) by Joachim Wenk
erste Erdbeerblüten

Kren (c) by Joachim Wenk
der Kren kommt auch endlich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen