Mittwoch, 9. April 2014

Kaum zu fassen, es steht!

Nach zwei weiteren Tagen Arbeit ist es nun so weit: Das Gewächshaus steht und ist ein Traum.

Als die Kartons vor einigen Wochen auf einer Palette per LKW angeliefert wurden sah ja alles sehr ordentlich aus. Gefreut hat mich auch die gebundene umfangreiche Aufbauanleitung. Die ersten Kartons, die ich öffnete bestätigten meinen guten Eindruck. Scheint alles gutes Material zu sein, die Kartonbeschriftung ist ordentlich. Ich baute zu erst die Tische auf. Sehr einfach und sehr stabil.

Jetzt wissen wir mehr und ich kann nur sagen, daß alles wirklich gut durchdacht ist. Viele Details wurden erkannt und eine Lösung gefunden. Es gibt für alles Materialien und Teile. Wir bauten und meinten, daß hier oder da etwas hin müsste. Tatsächlich wird es im nächsten Schritt der Anleitung dargestellt. Oft ist es so, daß dann genau die nötigen Details nicht bedacht wurden. Hier wurden sie bedacht! zum Beispiel Dichtgummis für die Lücken zwischen Fenstern und Profilen.  Auch Dinge, die man garnicht voraussieht sind da und sehr sinnig. Versteifungsmetalle im "Türsturz"Profil. Verstärkunsrohre in der Türschwelle. Spannseile, die das Dach zusammen halten so dass es nicht nach aussen gedrückt werden kann vom Schnee und einiges mehr.

Alle Teile sind super beschriftet, exakt so, wie es die Anleitung beschreibt.

Wenn etwas Schwierigkeiten bereitet hat bei den ganzen Arbeiten war es das  Fundament. Hier war es nur durch viel lesen, denken und mitdenken oder messen am Fertigfundament möglich, die exakten endgültigen Masse heraus zu bekommen. Bei uns hat es geklappt und das Haus passt exakt auf das Fundament.

Wir sind wirklich begeistert. Die grünen Profile passen so gut in das Grün des Gartens und zu den grünen Zaunpfosten. Die Form sieht sehr englisch aus. Wie in englischen Gärten. Und es so groß und innen hoch, daß ich überall aufrecht stehen kann. Mitgeliefert wurden einige Sets zum Tomaten und Gurken emporranken lassen. Auch hier ist wieder alles einfach gut und aus der Praxis heraus bedacht.

Jetzt habe ich wohl genug Worte verloren. Ihr wartet sicher auf Fotos, die ich hier sehr gerne liefere:


Gewächshausaufbau (c) by Joachim Wenk
ein Teil der Gewächshausteile

Gewächshausaufbau (c) by Joachim Wenk
und noch mehr Teile

Gewächshausaufbau (c) by Joachim Wenk
Das Dach wird zuerst zusammen gebaut



Gewächshausaufbau (c) by Joachim Wenk
dann geht's auf dem Fundament weiter

Gewächshausaufbau (c) by Joachim Wenk
langsam wächst es und man sieht wie es werden wird

Gewächshausaufbau (c) by Joachim Wenk
dann kommen die Scheiben und wieder ein Reihe weiter

Gewächshausaufbau (c) by Joachim Wenk
"fertig", jetzt warten wir auf die Helfer...

Gewächshausaufbau (c) by Joachim Wenk
....die  uns helfen das Dach darauf zu heben

Gewächshausaufbau (c) by Joachim Wenk
Und schon ist das Dach drauf
 Jetzt sind noch ein paar pfriemelige Arbeiten zu erledigen. Die Doppeltür wird eingehängt. Es sind sogar Haken vorgesehen, die die Türen offen halten, damit sie nicht vom Wind zugehauen werden können. Dann kommen noch die automatischen Fensterheber an die vier  Fenster.



Gewächshaus fertig aufgebaut (c) by Joachim Wenk
Ansicht  von Nord-Osten

Gewächshaus fertig aufgebaut (c) by Joachim Wenk
Ansicht aus Süden, halbgeöffnete Tür

Gewächshaus fertig aufgebaut (c) by Joachim Wenk
beide Flügeltüren geöffnet

Gewächshaus fertig aufgebaut (c) by Joachim Wenk
Süd-West-Ansicht


 Morgen werde ich sehen, ob und ab welcher Temperatur die Fenster sich öffnen. Am Wochenende muß ich mich dann mal wieder ums Sähen und Pflanzen kümmern, nachdem die letzten Gartentage fast nur dem Gewächshausaufbau inklusive Fundament gewidmet waren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen