Mittwoch, 18. Dezember 2013

dauerblühende "Staude"

Heute ist ein richtig schöner fauler Tag zu Hause. Die ersten 4 Weihnachtsfeiern sind erfolgreich überstanden. Einmal ausschlafen war bitter nötig. Und natürlich ist es an einem solchen Tag für mich Pflicht hier wieder etwas zu schreiben. Ich sitze an meinem schönen Arbeitsplatz im Warmen. Unten im Wohnzimmer bollert der Holzofen und beim Nachschüren riecht es nach brennendem Holz. Die Orchideen links neben mir am Fenster rüsten sich fürs Frühjahr und schieben Blütentriebe wo immer sie können. Und auf der anderen Seite des Fensters ist es kühl oder kalt. Nicht übermäßig heute. Und ich habe einen ganz wunderbaren Ausblick auf mein Landgartenparadies.

mein blog-Arbeitsplatz (c)by Joachim Wenk
mein Blog-Arbeitsplatz

Orchideen mit Blütentrieben (c) by Joachim Wenk
Orchideen mit Blütentrieben 
Am vergangenen Wochenende habe mein letztes Weihnachtsgebäck gebacken. Ein Blech Honigkuchen. Als das im Ofen war und der Weihnachtsduft durchs ganze Haus zog haben wir die Weihnachtsdekoration vom Dachboden geholt. Der Christbaum stand ja schon in der Werkstatt. Den haben wir ins Wohnzimmer umgesiedelt. Dann haben wir bei leckerem Weihnachtsduft alles weihnachtlich dekoriert. Wir wissen ja, wie oft wir noch zu Hause sind vor Weihnachten und so haben wir jetzt schon alles fertig gemacht. Schön ist es geworden. Nur leider funktioniert unsere Aussensteckdose, die wir für den Brunnen im Sommer haben legen lassen nicht. Und ich habe extra Lichter für die Sträucher vor dem Wohnzimmerfenster gekauft. Am Sonntag waren wir dann bei Freunden und haben den dortigen Weihnachtsmarkt besucht. Und wieder haben wir etwas Recyceltes mit nach Hause genommen. Ich habe eine sehr hübsche dauerblühende  - und heitere Stimmung verbreitende - Staude gefunden und für unsere Sammlung eigenartiger Tierchen im Garten haben wir eine Eule mitgenommen.

Dauerblüher (c) by Joachim Wenk
Dauerblüher

gemeine Schaufeleule (c) by Joachim Wenk
gemeine Schaufeleule
Meine Glockenpaprika und die Wildchilli habe ich auch geerntet und zum Trocknen hingelegt. Ich denke das war es für heute mit Gartenarbeit. Jetzt wird im Haus noch etwas geräumt und Ordnung gemacht.Aber in Ruhe. Ich lass mich jetzt vor Weihnachten nicht mehr in Stress bringen.



Leider kann man ja in Kommentaren zu Posts keine Bilder einfügen, daher bearbeite ich einfach den Text hier und füge das Bild des Paradiesvogels hier ein.

Paradiesvogel aus Schrott (c) by Joachim Wenk
mein Paradiesvogel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen