Donnerstag, 14. November 2013

Wachstumsblockade?

So nun ist es also so weit.

Die Zeit beginnt, in der ich immer mehr Posts hier schreiben muß, die nicht von schönen Bildern begleitet werden.

Also außer Ernten ist im Moment bei mir im Garten nichts größeres geplant. Aber genau zu dem Thema mache ich mir gerade auch Gedanken.

Gestern habe ich den ersten Grünkohl geerntet, blanchiert, geschnitten und eingefroren. Einige weiter Pflanzen warten noch darauf, daß ich Zeit für sie habe.

Dann stehen da noch die Prachtexemplare meiner Winterrettiche. Geschmacklich super, Form perfekt. Was will man mehr.

Die Asiasalate ernte ich  vereinzelt auch für grünen Smoothie und einmal auch als Beilagensalat. Winterpostelein und Schafmeila sind gekeimt aber weit weit entfernt geerntet zu werden. Den Postelein werde ich wieder im Frühjahr dann ernten können.

Ich frage mich ob mit meinem Boden alles in Ordnung ist. Mir fällt immer wieder auf, daß ich Pflanzen sähe und die dann ur-ewig und noch viel länger brauchen, bis sie keimen und dann wachsen. Das stockt reglerecht beobachtbar. Wenn sie dann wachsen werden sie sehr schön. Aber bis sie wachsen vergeht so viel Zeit, daß sie im Sommer von den Schnecken und Raupen vernichtet wurden und im Herbst jetzt von der Kälte und Dunkelheit.

Asiasalate kann man 3-4 Wochen nach der Saat ernten. Steht überall geschrieben zumindest. Ich habe glaube ich Mitte September gesät. Ernten konnte ich noch nicht. Also ernten würde ich das vorsichtige Abzupfen einzelner  Blättchen - mit schlechtem Gewissen - nicht nennen. Ebenso der Feldsalat und Postelein und Spinat. Im September gesät aber nichts zum Ernten. Kohlrabi von Ende August - keine Ernte.

An zu wenig Dünger liegt es nicht, das kann nicht sein. Aber kann es wohl an irgendeinem anderen Ungleichgewicht im Boden liegen? Zu viel Säure? Zu wenig Säure? Einzelne Minaralstoffe oder  Nährstoffe? Ich werde hier einmal recherchieren müssen. Auch muß ich herausbekommen, wo man als Hobby-Gärtner seinen Boden einmal untersuchen lassen kann. Da gibt es doch sicher auch Labore.

Wenn jemand hier mit Fach- und Sachkenntnis glänzen und mir weiter helfen kann, wäre ich wirklich sehr dankbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen