Freitag, 23. August 2013

Wann wird es denn endlich Frühling?

So schön das Gärtnern ja für mich immer ist und immer war und immer sein wird. Bei meiner Ungeduld ist es oft die reinste Folter. Manche meinen ja, daß das Gärtnern aber gerade bei ungeduldigen Menschen zur Ruhe und Gelassenheit zwingt und auch führt.

Gelassenheitstherapie hin oder her -  ich habe gestern Abend und Nacht lange recherchiert. Ich möchte an unsere Scheune neben die Einfahrt eine Kletterrose setzen. Eigentlich habe ich das auch 2012 im Frühjahr gemacht. Und als sie endlich anfing zu treiben haben wir sie versehentlich mit der Motorsense abgemäht. Davon hat sie sich nie wieder erholt. Sie 2 oder 3 Blätter und das war alles in diesem 2. Standjahr.

Da ich ja die beiden Jahre im Garten immer im Frühjahr meine Rosen pflanzte und immer das Wetter nicht mitspielte habe ich mir vorgenommen im Herbst zu pflanzen. Herbst ist bald uns so mußte ich mich für eine Rose entscheiden. Sie soll mindestens so hoch werden wie das Scheunentor und am besten dann oben quer noch weiterwachsen. Sie soll möglichst nicht so sparrige Triebe und harte Dornen haben. Sie muß riechen und möglichst den ganzen Sommer oder remontierend blühen. Die Blütengröße und Form muß zum Landgarten passen. Sie sollte nicht anfällig gegen Mehltau sein und Sonne vertragen.

Und wo man im Internet liest wird so eine Rose anders beschrieben. Einer sagt die hat keine Dornen, der andere beklagt die argen Dornen. Einmal wird sie 2-3 m hoch und ein anderes mal 7 m. Ganz zu schweigen von den Blütenfotos, die angeblich diese Rose abbilden. Also wie entscheidet man sich da. Ich habe mich jetzt entschieden und bestellt. Es war beinahe 1 Uhr in der Nacht. And the winner is.......taraaaaaaaa die Snowflake . Also remontierend ist sie nicht, dafür blüht sie wohl echt wie der Teufel in der Zeit, in der sie blüht. Und ich glaube die Blüte passt auch zum Landgarten. Zumahl die Scheune ja in einem Braunton gestrichen ist, passt das Weiß sicher sehr gut. Meine eigentliche Rose die Climbing Mme Caroline Testout wäre in intensivem Rosa erblüht und das hätte vor der Wand doch nicht so gut ausgesehen. Die Caroline hatte ich schon einmal im Innenhof an einem Seil entlang die wird auch höher als im Katalog. Sie ist wahnsinnig Wuchsfreudig, super starke Triebe mit sehr gefährlichen Stacheln. Aber die Blüten.... ein Traum in Rosa, über und über, remontierend und von unbeschreiblichem Duft. Leider ist sie im vorletzten Winter erfrohren. Das ist auch ein Kriterium für die Neue hier in diesem Garten gewesen. Die Snowflake erfüllt das Kriterium der Frosthärte angeblich.
Climbing Mme Caroline Testout (C) by Joachim Wenk
meine ehemalige Mme Caroline Testout (leider erfrohren)


Na gut, dann werde ich mich jetzt bis nächstes Jahr gedulden, bis ich sehe wie meine Snowflake wachsen wird. Romantisch wird es dann bestimmt ums Scheunentor herum. Hier sieht man die Scheune obn rechts mit Rolltor. Und rechts neben dem Tor wird sie stehen.

(C) by Joachim Wenk

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen